Am vergangenen Wochenende machten sich zehn Athleten unseres Vereins auf den weiten Weg nach Dessau, um sich mit Karateka aus ganz Deutschland in den Disziplinen Kata und Kumite zu messen.

Die Konkurrenz war groß und viele Entscheidungen fielen denkbar knapp aus, aber die Ergebnisse können sich sehen lassen: Ganze 2x Gold, 3x Silber und 3x Bronze gingen nach Schwerin.

Besonders beeindruckend waren die Leistungen der Mädchen. Hier konnten sich die Freundinnen Sarah Thomas und Laura Buch gemeinsam über die erreichten Podestplätze in der Kategorie Freikampf 12-14 Jahre freuen. Hjördes Voß platzierte sich in ihrer Altersklasse mit einer technisch herausragenden Finalkata sogar ganz oben auf dem Treppchen.

Während in diesem Jahr leider keine Männer aus unserem Verein in den Erwachsenengruppen an den Start gingen, konnten die Damen in beiden Disziplinen punkten. Karin Heinze, die zuvor bereits einen Silberrang in der Kata-Disziplin erreicht hatte, konnte sich beim Kumite in einem nervenaufreibenden Finale gegen ihre Gegnerin durchsetzen, ihre ältere Schwester brachte einen zweiten und dritten Platz mit nach Hause. Aber auch abseits von Medaillen und Pokalen machten unsere Teilnehmer eine durchweg gute Figur. So erreichte beispielsweise Luisa Klimaschewski, eine der jüngsten Teilnehmerin des Turniers, einen hervorragenden vierten Platz, nachdem sie sich in der Vorrunde einen spannenden Zweikampf mit ihrer Gegnerin geliefert hatte.

Erschöpft aber glücklich machten sich alle am frühen Abend auf den Heimweg. Damit ist die Wettkampfsaison für dieses Jahr aber noch lange nicht abgeschlossen, denn spätestens mit dem JKD-Cup im November steht noch ein wahrer Höhepunkt an. Nicht zuletzt weil dieser in Schwerin stattfindet, erhoffen wir als  Verein eine rege Teilnahme und Chancen in allen Kategorien.

Fotos zum Turnier sind im “Turnier Fotoalbum” zu finden .


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.