Wieder einmal war der Wettergott zu unserem jährlich stattfindendem Kinder Karate Sommerlager gnädig und bescherte uns und vor allem den teilnehmenden Kinder erneut ein tolles Sommerwetter. Bei täglichen sonnigen 30° Grad und mehr war das Training für alle ein schweißtreibendes Ereignis.

Zum 4. Mal in Folge veranstaltete in Demen unser Verein für alle Kinder von 8 – 16 Jahren das inzwischen sechste Karate Sommerlager. Das Evita Forum Demen bietet dabei durch seine Größe viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, die allesamt von uns auch genutzt wurden. Die Anreise der Betreuer und Kinder erfolgte – wie auch im letzten Jahr – schon am Dienstagabend. Auf Grund der noch herrschenden hohen Temperaturen verzichteten wir aber auf ein erstes abendliches Training, so dass die Kinder nach dem Abendessen genügend Zeit für den Einzug in ihre Zimmer hatten. Somit konnten sie sich an ihre Mitbewohner und die Umgebung gewöhnen, vor allem aber an die zahlreich vorhandenen Fliegen. Der Kampf gegen die Fliegen hat somit schon am Dienstag begonnen und sollte uns das gesamte Sommerlager über beschäftigen.

   
 

Die folgenden sonnigen Tage standen nun voll und ganz im Zeichen des Karates. Am Tag gab es Temperatur bedingt meist nur vormittags 2 Stunden aktives Training, danach standen Spiele, allgemeine Freizeitbeschäftigungen oder auch Baden auf dem Programm. Auch eine Schnipseljagd wurde durch uns organisiert, die quer durch die Demener Wälder führte. Kleine, aber lösbare Karateaufgaben, führten die Kinder letztendlich zum Ziel.

Höhepunkt für alle war aber das Training im Wasser. Donnerstag um 5 Uhr morgens standen wir Betreuer in den Zimmern der Kinder und weckten sie. Ungläubig schauend mussten sie dann doch alle aus ihren Kojen und standen 20 Minuten später in einer Reihe vor der Jugendherberge. 3,5 km hieß es nun in morgendlicher Stimmung zu wandern, ehe wir einen der vielen Seen in Demen erreichen konnten. Nach einer kurzen Erwärmung durch "Jungbetreuer" Lucas, ging es für uns alle ins Wasser, um das Training dort fortzusetzen. Die Temperatur vom Wasser war zu diesem Zeitpunkt noch höher als die normale Außentemperatur. Nach über einer Stunde im Wasser, die allen wirklich Spaß gemacht hat, mussten wir die 3,5 km wieder zurück wandern. Am Tag gab es noch ein kleines extra Konditionstraining, sowie einen entspannter Kinoabend. Freitag wurde dann ein kleines Fußballspiel durchgeführt. Thomas/Christin und Robert/Dominik suchten sich ihre Mitspieler aus. Letztendlich gewann die Mannschaft um Robert nach spannenden 40 Minuten und einem 7m Schießen mit 4:2. Den Abschluss des Tages machte dann das eher klein gehaltene Lagerfeuer (auf Grund der Waldbrandstufe 4).

Samstag fand dann “nur” noch der Lehrgang mit Mario Lübke und die Prüfung statt. Der Lehrgang mit Mario fand große Begeisterung, auch wenn das gute Wetter mit den sehr hohen Temperaturen das Training noch einmal erschwerte. Nach dem Training folgten dann die Kyuprüfungen. 15 Schüler unseres Vereins nahmen an den Prüfungen allesamt erfolgreich teil. Die Urkundenvergabe fand dann auf der anschließenden Grillfeier statt.

Fotos zu den Veranstaltungen sind im “Fotoalbum” zu finden .

Die Prüfungsergebnisse im Überblick (Ergebnisse folgen die Tage):

Prüfung zum 9. Kyu (weißer Gürtel):
Christian Röhding
Prüfung zum 8. Kyu (gelber Gürtel):
Lucas Rust, Hans Pinnow, Frauke Herrmann
Prüfung zum 7. Kyu (oranger Gürtel):
Emma Petr, Roy Unterrainer
Prüfung zum 6. Kyu (grüner Gürtel):
Franz Kühler, Florian Zinck, Robert Gommlich, Jens Zinck
Prüfung zum 5. Kyu (1. violetter Gürtel):
Uwe Lohrenscheit
Prüfung zum 4. Kyu (2. violetter Gürtel):
Hjördes Voß, Sarah Thomas, Lucas Nerger
Prüfung zum 3. Kyu (1. brauner Gürtel):
Karin Heinze
Categories: Allgemein

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.