Das Wochenende um den 12. und 13. November war geprägt von spannenden Titelkämpfen. Einerseits fand am Samstag in Dessau mit dem JKD Cup die erste Stilrichtungsmeisterschaft statt, andererseits fuhren wir mit den Kindern des Vereins zum 5. Kinderturnier des “Karate Dojos” e.V. nach Lübeck.

Nach Dessau fuhren Richard Höhne, Peter Heinze und Christoph Schmidt, um unser Dojo auf dieser offiziellen Japan Karate Dentokai Meisterschaft zu vertreten. Mit einem größeren Kader ging es dann nach Lübeck. Insgesamt stellte unser Dojo mit 23 Teilnehmer die meisten Starter des Turniers, welches speziell nur für Kinder bis 14 Jahren war.
   
     
Das Karate Dojo in Dessau um Gunther Mohs organisierte dieses Jahr den ersten JKD Cup. Ein wahres Highlight, vor allem vor dem Hintergrund der Bekanntgabe, dass unsere Stilrichtung jetzt als offizielle DKV Stilrichtung bestätigt worden ist. Mit dieser Information, die der Bundesstilrichtungsreferent Frank Herrmann in seiner Rede bekannt gab, konnte also die erste Meisterschaft der Stilrichtung beginnen. Da erst die kompletten Kinderwettbewerbe durchgezogen worden sind, mussten sich unsere drei Starter bis zum Nachmittag etwas gedulden. Doch dann konnten Peter, Christoph und Richard aktiv ins Turniergeschehen eingreifen. Zuerst starteten bei den Erwachsenen die Katawettbewerbe. Mit über 30 Startern war diese Gruppe auch die größte des gesamten Turniers, somit war die Konkurrenz für Peter und Richard (Christoph startete nur im Kumite) doch relativ groß. Auch wenn Richard knapp am Podest vorbei rutschte, war der 5. Platz in der Kategorie Kata Einzel doch sehr erfreulich.

Danach starteten die Kumitewettbewerbe. Christoph schied wie Richard leider in der Vorrunde aus, Peter konnte auf Grund der Trostrunde um Platz 3 kämpfen. Am Ende reichte es hierbei auch für einen ansehnlichen 4. Platz. Aber mit leeren Händen mussten wir trotzdem nicht nach Hause fahren, denn im Kumite Team ergattete unser Team doch letztendlich noch den dritten Platz und somit eine begehrte Medaille. Erwähnenswerter Teilnehmer des Turniers war aber Christopher Krähnert, der in seiner Kategorie 4 von 5 ersten Plätzen holte (Kata Einzel, Kumite Einzel, Kata Team, Kumite Team). Nur in der neuen Wettkampfkategorie Fukugo musste er sich Jan Gebhardt, einer der Lehrgangstrainer vom 5. Schweriner Geburtstagslehrgang, geschlagen geben. Alles in allem war der erste JKD Cup eine faire Meisterschaft, auch wenn sie zeitlich doch ziemlich lange dauerte und wir somit erst gegen 24 Uhr zu Hause waren.

     
 
Am Sonntag fand dann in Lübeck das 5. Kinderturnier des “Karate Dojos” e.V. um Sensei Jörg Arndt statt. Um 8.00 ging es für uns vom Berliner Platz los. Wie schon zum Ostsee Cup hatte der Verein für seine Starter, den Eltern, Betreuern und Kampfrichtern eigens einen Bus angemietet. (Vielen Dank noch einmal an Antje Janetzki für die Organisation des Busses. So konnten wir in aller Ruhe zum Turnier nach Lübeck aufbrechen.

23 Starter stellten wir dabei und waren somit fast in allen Kategorien vertreten. Pünktlich um 10.30 Uhr konnte das Turnier nach der Eröffnungsrede von Jörg und der Vorstellung aller Kampfrichter dann endlich für unsere Kinder starten.

     
Das Turnier begann schon sehr zuversichtlich, da bei seiner ersten Turnierteilnahme überhaupt Florian Zinck in der Kategorie Kata Einzel Kinder bis 10 Jahre und Orange “durchmarschierte” und für unser Dojo den ersten Sieg des Tages einholte. Aber nicht nur Florian holte bei seiner Turnierpremiere gleich eine Medaille, sondern auch Julia Powalka und Carlo Nerger erreichten einen Platz auf dem Treppchen. Doch bei diesen Platzierungen blieb es nicht. So konnte unser Dojo in fast allen Kategorien überzeugen und sicherte sich so 7 erste, 6 zweite und 4 dritte Plätze. Die genauen Platzierungen könnt ihr der unten stehenden Tabelle entnehmen. Aber nicht nur die Kinder, die eine Medaille gewannen, haben eine tolle Leistung gezeigt. Auch die Leistungen der anderen teilnehmenden Kinder waren an diesem Sonntag wirklich sehr gut. So rutschte zum Beispiel Morton Gruner, Maximilian Wilk oder das Kata Team aus Wittenförden mit Platz 4 bzw. 5 nur knapp am Podest vorbei. Besonderer Höhepunkt war dabei der Kata Team Wettbewerb. So gab es im Finale der letzten 6 ein Stechen um Platz drei gleich mit 3 Mannschaften, am Ende reichte es für das Wittenfördener Team leider nur für den 5. Platz – jedoch nur mit einem Punktabstand von 0,3.

Bilder beider Turniere sind in dem Fotoalbum Bilder von Turnieren zu finden.
     
Die Ergebnisse der Stilrichtungsmeisterschaft "JKD CUP" in Dessau im Überblick:

Peter Heinze (Masterklasse Herren, ab 18 Jahre und 1. Dan):
Kata Einzel Vorrunde / Kumite Einzel 4. Platz
Richard Höhne (Masterklasse Herren, ab 18 Jahre und 1. Dan):
Kata Einzel 5. Platz / Kumite Einzel Vorrunde
Team Ronin  (Richard Höhne, Peter Heinze, Christoph Schmidt):
Kumite Team 3. Platz

 

Die Ergebnisse des 5. Kinderturniers des "Karate Dojos" e.V. in Lübeck im Überblick:

Viktoria Klimaschewski (Gruppe M1 – Mädchen bis 10 Jahre und 7. Kyu):
Kata Einzel 2. Platz / Kumite Einzel 1. Platz
Florian Zinck (Gruppe J1 – Jungen bis 10 Jahre und 7. Kyu):
Kata Einzel 1. Platz
Fabian Frahm (Gruppe J2 – Jungen bis 10 Jahre und 4. Kyu):
Kata Einzel 2. Platz / Kumite Einzel 1. Platz
Vanessa Schrader (Gruppe M3 – Mädchen bis 12 Jahre und 7. Kyu):
Kata Einzel 1. Platz
Carlo Nerger (Gruppe J3/J5 – Jungen bis 14 Jahre und 7. Kyu):
Kata Einzel 3. Platz
Laura Buch (Gruppe M2/M4/M7 – Mädchen bis 14 Jahre, ab 6. Kyu):
Kata Einzel 1. Platz / Kumite Einzel: 3 Platz
Gina Marie Janetzkie (Gruppe M2/M4/M7 – Mädchen bis 14 Jahre, ab 6. Kyu):
Kata Einzel 2. Platz
Lucas Nerger (Gruppe J6/J7 – Jungen bis 14 Jahre, ab 6. Kyu):
Kata Einzel 1. Platz / Kumite Einzel 2. Platz
Team Ronin 1 (Jenny Janetzki, Hjördes Voß, Sarah Thomas):
Kata Team 2. Platz / Kumite Team 2. Platz
Team Ronin 2 (Gina Marie Janetzki, Carolin Voß, Laura Buch):
Kata Team 1. Platz / Kumite Team 5. Platz
Team Ronin 3 (Viktoria Klimaschewski, Anina Kriszun, Emilia Hanisch):
Kata Team 5. Platz
Team Ronin 4 (Carlo Nerger, Morton Gruner, Fabian Frahm):
Kumite Team 3. Platz

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.