Die vergangenen vier Wochen waren voll gepackt mit interessanten Karateaktivitäten unseres Vereins. Den Anfang machte Ende Mai das JKD Technikseminar mit Christopher und René, dass wir als Verein zum zweiten Mal in Folge ausrichten durften. Mit etwa 100 Teilnehmern aus Schwerin und seiner Umgebung, Berlin, Dessau und Magdeburg war der Lehrgang wieder einmal sehr gut besucht. Einige Schweriner und Wittenfördener Schüler nutzten die Gelegenheit, um bei den beiden Berliner Trainern ihre Gürtelprüfung zu absolvieren und zwar erfolgreich. (Die Ergebnisse sind weiter unten zu finden.).

Zwei Wochen später folgten dann 15 Schüler unseres Vereins den Ruf nach Berlin, um am diesjährigen Gasshuku des JKD mit Sensei Toshihito Kokubun und Hideto Tsuchiya teilzunehmen. Der schweißtreibende Lehrgang fand von Freitag bis Sonntag im Berliner Stadtteil Friedrichshain statt und war durch die beiden Persönlichkeiten als Trainer sehr lehrreich und empfehlenswert, auch wenn das Training mit Kokubun Sensei immer nur ein “Warming Up” war.

 
Am vergangenen Wochenende machten wieder dreißig Kinder in unserem Dojo die Nacht zum Tage. Beinahe wäre das gemeinsame Grillen buchstäblich ins Wasser gefallen und so vertrieb man sich die Zeit erst einmal bei einem anstrengenden aber lustigen Training.

Von so viel Eifer zeigte sich sogar die Sonne beeindruckt und ließ sich doch noch dazu überreden, Kinder und Betreuer beim Essen und nachfolgenden Malwettbewerb zu begrüßen. Umso schöner waren die Ergebnisse: Ein Feuer speiender Drache, ein Karatepinguin und Portraits von diversen (rothaarigen) Trainern waren nur einige Ideen der kleinen Künstler. Nach so viel Aufregung war es dann Zeit für ein gemütliches Herumlümmeln vor dem Fernseher bei leckeren Knabbereien. Natürlich wurde ein Karatefilm geschaut, sodass alle anschließend Gelegenheit hatten, sich in gemütlicher Runde einmal über den Sinn und die Bedeutung des Karate zu unterhalten.

Krönender Abschluss war wie im vergangenen Jahr das Mitternachtstraining. Auf Kommando Umfallen, Laufspiele und Kata-Training im Dunkeln brachten alle noch einmal so richtig ins Schwitzen, sodass am Ende nicht nur die Kinder froh waren, als es endlich Zeit fürs Bett war.An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer bei der Organisation und Betreuung (Karin, Moni, Alida, Robert, Papa Heinze und die beiden Peters)!

Fotos zu den Veranstaltungen sind im “Fotoalbum” zu finden .

Die Prüfungsergebnisse im Überblick (Ergebnisse folgen die Tage):

Prüfung zum 9. Kyu (weißer Gürtel):
NN
Prüfung zum 7. Kyu (oranger Gürtel):
Louisa Klimaschewski
Prüfung zum 5. Kyu (1. violetter Gürtel):
Anina Kriszun, Emilia Hanisch, Vikoria Klimaschewski

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.