Erfolgreiche Kyu Prüfung beim Tokugawa Lehrgang mit Frank Herrmann

   
Für zwei unserer Karatekas war das vergangene Wochenende ein wirklich besonderes. Christin Lauche und Jens Zinck traten auf einem Lehrgang mit Sensei Frank Herrmann (4. Dan) zu ihrer ersten Karateprüfung an. Frank Herrmann, der Dojoleiter des Frankfurter Dojos Jitoku, war einer Einladung der Karateschule Tokugawa Schwerin gefolgt und leitete als Trainer diesen zweitägigen Lehrgang in Schwerin.

Sensei Frank Herrmann achtete am Wochenende in allen seinen 7 Trainingseinheiten sehr auf die Effizienz einzelner Hüftbewegungen und legte auf die Vermeidung von Bewegungen des Oberkörpers viel Wert. Auch keine der drei Säulen des Karates kam an diesem Wochenende zu kurz. Es wurde eine gute Mischung aus Kihon, Kata und Kumite trainiert, wobei der Schwerpunkt doch eher auf die effektive Anwendung einzelner Kumitetechniken gelegt wurde. Continue reading

Erstes JUKUREN KANGEIKO SEMINAR unseres Dojos!

 
Am letzten Samstag des Januars veranstaltete unser Dojo das erste Mal ein Jukuren Kangeiko Seminar. Die respektvolle Bezeichnung „Jukuren“ kommt aus dem Japanischen und hat in etwa die deutsche Bedeutung von „der Erfahrene“. Jukuren sind quasi die Späteinsteiger des Karates. Und genau für diese Späteinsteiger organsierte Eberhard Prielipp zusammen mit seiner Frau Bärbel am vergangenen Samstag ein spezielles Seminar in einer kleinen, aber dennoch besonderen Atmosphäre.
 
Insgesamt hatten sich etwa 16 Mitglieder unseres Verein ab 30 Jahre zu diesem Seminar angemeldet. Manch einer war spontan verhindert, so dass die Gruppe ein wenig kleiner wurde. Dennoch fanden 11 interessierte Karatekas – vom Anfänger ohne bis hin zum Braungurt mit jahrelanger Karateerfahrung – den Weg zum ersten Training ins Dojo. Und dieses begann schon um 8 Uhr am Samstag.

Schweriner Neujahrslehrgang mit Sensei Ulrich Rutsatz (5. Dan)

Vom 15. bis 16. Januar organisierte unser Dojo den schon inzwischen vierten Schweriner Neujahrslehrgang. Für dieses Jahr wurde Sensei Ulrich Rutsatz (5. Dan) aus Rotenburg an der Wümme eingeladen. In den beiden Trainingsgruppen konzentrierte er sich im ersten Training auf die Grundschule, vor allem aber auf einfache Maegeri Kombination. Die zweite Trainingseinheit wurde durch das Kumite und ein wenig Kata bestimmt. Das Training am Sonntag wurde dann ausschließlich der Kata (Anfänger Heian Sandan, Fortgeschrittene Gangaku) gewidmet.

Alles in allem war es ein doch sehr familiärer Lehrgang, da die Teilnahme von umliegenden Dojos leider nicht sehr hoch ausfiel.

Fotos des 4. Neujahrslehrgangs sind im Fotoalbum zu finden.